k-Med – Knowledge-Based Multimedia Medical Education

 

>

k-MED ist ein Kooperationsprojekt im Rahmen des Förderprogramms „Neue Medien in der Bildung“ des BMBF und beinhaltet multimedial aufbereitete Lehr-Lern-Materialien zu unterschiedlichen Arbeitsbereichen der Medizin. In Online-Kursen werden Grundlagen der einzelnen Themen vermittelt und Bezüge zur praktischen Anwendung hergestellt. Aufbereitet werden zunächst die vorklinischen Fächer Anatomische Histologie, Physiologie und Biochemie, sowie die klinisch-theoretischen Fächer Infektiologie, Immunologie und Pharmakologie.

k-MED ist ein interdisziplinär sowie universitäts- und länderübergreifend angelegt. Beteiligt sind die Universitäten: Justus-Liebig-Universität Gießen (federführend), Philipps-Universität Marburg, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt, Technische Universität Darmstadt, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Fachhochschule Darmstadt.


< zurück

 

 

 


 

 

 

NETZWERKE

 
 

SONDERFORSCHUNGS-
BEREICHE